Stuhr-Brinkum

Haus am Brunnen

Pflegeeinrichtungen in Stuhr verbessern sich

zurück zur vorherigen Seite   |   Artikel am 19. September 2011 eingegeben

Sehr gute Noten für das Haus „Am Brunnen" in Stuhr-Brinkum und das Haus „Am Deichfluss" in Stuhr-Moordeich: Der sogenannte „Pflegeheim-TÜV" wurde zum zweiten Mal in den beiden Pflegeeinrichtungen durchgeführt. Während das Haus „Am Brunnen" auf die sehr gute Note 1,2 stolz sein kann, freut sich der Nachbar in Moordeich über die Note 1,1. Damit liegen die Pflegeeinrichtungen deutlich besser als der momentane Landesdurchschnitt von Niedersachsen mit der Note 1,4.

Seit Mitte 2009 überprüft der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) die Einrichtungen nach verschiedenen Gesichtspunkten: Pflege und medizinische Versorgung, Umgang mit demenzerkrankten Bewohnern, soziale Betreuung und Alltagsgestaltung sowie das Wohnen, die Verpflegung, die Hauswirtschaft und die Hygiene. Auch die Bewohner werden befragt. Als Bewertungssystem hat der MDK das Schulnotensystem gewählt. Der „Pflegeheim-TÜV" wird in jeder Pflegeeinrichtung einmal im Jahr immer unangemeldet durchgeführt. Ziel ist es, den Kunden u.a. mehr Transparenz bei der Suche nach der richtigen Einrichtung zu bieten.

„Wir freuen uns über die sehr guten Noten für unsere Einrichtungen und bedanken uns bei allen Mitarbeitern für ihren täglichen Einsatz", sagt Frank Markus, Mitglied der Geschäftsleitung der Residenz-Gruppe Bremen, zu der die Senioren Wohnpark Weser GmbH gehört. Schon im letzten Jahr gab es genügend Gründe zur Zufriedenheit: Da hatte das Haus „Am Brunnen" mit der Note 1,6 und das Haus „Am Deichfluss" mit der Note 2,0 überzeugt. Der Landesdurchschnitt lag zu diesem Zeitpunkt bei 2,1.

 

Ihr Ansprechpartner

Ansprechpartner für
Medizinproduktesicherheit nach §6 MPBetreibV / H. am Brunnen

50108mpvs@residenz-gruppe.de