Stuhr-Brinkum

Haus am Brunnen

Zwei neue Bewohner für das Haus „Am Brunnen“

zurück zur vorherigen Seite   |   Artikel am 27. August 2010 eingegeben

Seit Mitte Mai gibt es zwei neue Bewohner in unserem Haus „Am Brunnen" in Stuhr-Brinkum, die seitdem dort Gesprächsthema Nummer 1 sind. Herbert und Erich heißen die zwei Gäste, die auf Wunsch ein Doppelzimmer bezogen haben - natürlich bei freier Kost und Verpflegung. Dabei hat keiner von beiden eine Pflegestufe, aber es wurde für sie eine Ausnahme gemacht. Sie wohnen ganz vorne am Eingang; dort, wo das Leben spielt. An die Gepflogenheiten des Hauses haben sich die Zwei schon gewöhnt. Schon kurz nach sieben Uhr am Morgen fordern sie lautstark Frühstück. Dann bringt ihnen Einrichtungsleiter Carsten Stüve Salat und frische Möhren - Herbert und Erich sind nämlich zwei Meerschweinchen. Ihr Vorbesitzer konnte sich nicht mehr um das graue und braune Nagetier kümmern, sodass das Tierheim drohte. Stattdessen leben sie nun - trotz ihres mittleren Alters von einem Jahr - in unserer Senioreneinrichtung, wo es ihnen sicherlich sehr viel besser geht. In den Hochbeeten im Garten wurden jetzt Salate und Mohrrüben angebaut, damit die Meerschweinchen feinste Biokost erhalten. Ihre Lieblingsspeise ist Basilikum, mit dem sie sich gern an den Gehegerand locken lassen. Den Tag verbringen sie mit einigen Fütterungen und viel Besuch, insbesondere von Elfriede Kraft und Erich Nettelmann, die im Haus ein zartes Band geknüpft haben. Aber auch viele der anderen Bewohner kümmern sich rührend um die beiden und schauen immer nach, ob sie genügend zu essen und zu trinken haben. Um 17 Uhr tapsen das Rosetten- und das Glatthaar-Meerschweinchen zurück in ihren Stall zum Schlafen. Und auch die Bewohner ziehen sich langsam nach dem Abendbrot zurück. "Wir merken, dass diese Tiere Herz und Seele öffnen. Sie sind der Motor für Lebensfreude", so Carsten Stüve.

Ihr Ansprechpartner

Ansprechpartner für
Medizinproduktesicherheit nach §6 MPBetreibV / H. am Brunnen

50108mpvs@residenz-gruppe.de